Haftpflicht Unfallgutachten

Unfall durch Fremdschuld

Wenn Sie unverschuldet in einen Verkehrsunfall geraten spricht man an dieser Stelle von einem Haftpflichtfall.

In diesem Fall ist der Unfallverursacher gemäß § 249 BGB verpflichtet dem Unfallopfer den Schaden zu ersetzen, den er unfallbedingt erlitten hat.

Einzig allein ein Gutachten gibt Auskunft über den Umfang des Schadens, der Reparaturdauer, der Nutzungsausfallentschädigung, des Wiederbeschaffungswertes und der Höhe einer eventuellen Wertminderung.Die Beauftragung eines KFZ-Sachverständigen Ihrer Wahl liegt schon allein aus Gründen der Beweissicherung in Ihrem Interesse.

Ihr Unfalldirekthilfe Gutachter freut sich auf Ihre Kontaktaufnahme.

Ihr KFZ-Gutachter ist ein neutraler Partner

Sie haben als Geschädigter nach einem unverschuldeten Verkehrsunfall das uneingeschränkte Recht einen KFZ-Sachverständigen Ihrer Wahl zur Beweissicherung und Schadenfeststellung zu beauftragen um Ihren Schadenersatzanspruch geltend zu machen.

In diesen Fällen ist die Versicherung des Unfallgegners verpflichtet die Kosten des Gutachters zu übernehmen. Sie treten bei der Unfalldirekthilfe nicht in Vorkasse, wir rechnen selbst mit der gegnerischen Versicherung ab.

Kontaktieren Sie unseren Sachverständigen in Köln, Wesseling oder Brühl.

Welche Rechte kann ich wahren?

Bei Schadenfällen im Haftpflichtbereich gibt es grundsätzlich eine Fülle an Rechten die dem Unfallopfer zugestanden werden.

Sie haben das Recht auf:

  • freie Wahl des Gutachters
  • freie Wahl der Reparaturwerkstatt
  • freie Entscheidung ob und wie Sie den Schaden reparieren lassen
  • den zur Reparatur erforderlichen Geldbetrag
  • einen Rechtsanwalt Ihrer Wahl
  • einen Mietwagen während der Reparaturdauer oder die Nutzungsausfallentschädigung uvm.

Hier finden Sie eine Übersicht Ihrer Rechte.